copyright_Juergen_Escher_and_Cap_Anamur.jpg

Herat, Afghanistan

Afghanistan verfügt über eine Bevölkerung von geschätzt  derzeit 31,1 Millionen Menschen. Das Durchschnittsalter der afghanischen Bevölkerung liegt bei nur 18 Jahren. 42,6 % der Bevölkerung entfallen in die Altersklasse der bis 14 jährigen. Die Altersklasse der 55-64 jährigen umfasst nur 3,8 % der Gesamtbevölkerung, die der über 65 jährigen lediglich 2,5%.

Die durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 50,11 Jahre.

Eine Frau bekommt ihr erstes Kind im Alter von 20 Jahren. Im Laufe Ihres Lebens wird sie rechnerisch 5,54 Kinder zur Welt bringen. Die Geburtenrate ist mit 39 Geburten pro 1000 Einwohner erfreulich hoch. (Zum Vergleich: Die Geburtenrate in Deutschland beträgt nur 8 Geburten pro 1000 Einwohner)

Ein großes Problem ist die durch den andauernden Krieg zerstörte medizinische Infrastruktur. Auf 1000 Einwohner kommen nur 0,19 ausgebildete Ärzte und 0,4 Krankenhausbetten. Vor dem Bau der durch die Stiftung betriebenen Klinik gab es für die 3 Millionen Bewohner der Provinz Herat gerade einmal 20 Betten.

Nach fast drei Jahrzehnten Krieg ist Afghanistan das Land mit der höchsten Kindersterblichkeit weltweit. Die Kindersterblichkeitsrate liegt bei mindestens 119 / 1000 Lebendgeburten, also rund 12%. Der United Nations Population Fund nennt sogar Zahlen bis zu 190 / 1.000 Lebendgeburten und somit von fast 20%. Hierbei handelt es sich nur um die registrierten Fälle! Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher sein, da insbesondere die abgelegenen Gebiete in der Statistik oft nicht erfasst werden können.

Die Kindersterblichkeit in Deutschland beträgt zum Vergleich 3 / 1000.

Die Müttersterblichkeitsrate liegt hier mit einem Anteil von 460 pro 100.000 Geburten ebenfalls sehr hoch, wahrscheinlich sind sogar Werte um die 1700 pro 100.000 Geburten realistisch, wie die UNFPA meldet. In der Gruppe der 15-49 jährigen Frauen ist als häufigste Todesursache (>50%) „Komplikationen während der Schwangerschaft oder der Geburt“ zu verzeichnen. 32,9 % der Kinder unter 5 Jahren sind unterernährt.

   Bevölkerung Afghanistan 2013 - Alter (%)    Quelle:  CIA World Fact Book

Bevölkerung Afghanistan 2013 - Alter (%)

Quelle: CIA World Fact Book

Hier ist dringender Handlungsbedarf geboten. Die Zukunft der Nation liegt in den Händen der Mütter. Sie sind die Basis des Wandels, denn sie sind es, die ihre Kinder zu wertvollen Menschen erziehen. Es gibt nicht Tragischeres und Traumatischeres als wenn eine Familie die Mutter verliert.

Die von der Stiftung betriebene Klinik in der Stadt Herat steht allen Frauen kostenlos zur Verfügung und hat geholfen die Kinder- und Müttersterblichkeit in der Region zu senken.

Dank Ihrer Spenden!